CLASSIC VESPA WORKSHOPS – die Zweitakt Schrauber Kurse

Ihr habt Fragen zur Technik der Vespa Klassiker? Wir helfen euch – in unseren Vespa Workshops geben wir gnadenlos unser Fachwissen preis, lassen euch in die Eingeweide eines Zweitaktmotors schauen und wer am Abend noch saubere Hände hat, muss in den See*.

Alle Workshops finden ausschließlich in den kalten Monaten Oktober/November/Dezember/Januar/Februar an Samstagen statt, starten um 10 Uhr mit einem Kaffee und gehen dann bis in den späten Nachmittag 16, 17 Uhr. Gegen mittag gibt es was leckeres zu Essen und für nachmittags steht selbstverständlich Kuchen bereit.

*siehe Asterix Band 16: Asterix bei den Schweizern.

Derzeit sind keine Workshop Termine geplant. Im Oktober 2018 geht es wieder los!

*

Deine Kontaktdaten

*

Im Basis Workshop zeigen wir euch Anfangs etwas vom Hintergrund der Vespa, wie es vom ersten Prototypen bis zum finalen Design kam und wie die Vespa technisch aufgebaut ist. Anschließend wird anschaulich die Funktionsweise der verschiedenen Bauteile erläutert und natürlich gibt es hilfreiche Tipps und Tricks zum Umgang mit der Vespa für Neulinge. Zündkerzentest, Seilzugwechsel, Reifenwechsel – die Basics eben. Auch für Automatikvespafahrerinnen und -fahrer geeignet.

Ganztagesbetreuungsentgelt inklusive lecker Schmackofatz nur EUR 119,-

Hier geht es ans Eingemachte: Ausbau Kupplung und Wechsel der Kupplungsbeläge, Einziehen der Lenkkopflager, Zerlegen und Zusammenbau eines Vergasers, Zylinder prüfen, Zündung einstellen und abblitzen und wer weitere Fragen hat: die werden beantwortet.

Ganztagesbetreuungsentgelt inklusive lecker Schmackofatz nur EUR 159,-

Kleingruppen auf Anfrage. Wie der Name schon sagt: wir bauen einen Motor. Oder besser gesagt: wir lassen bauen. Von allen Einzelteilen angefangen bis zum ersten Testlauf im Motorständer. Von den Teilnehmern und unter Meisteraufsicht gebauter Vespamotor ist das Ziel dieses Workshops.

Aus versicherungstechnischen Gründen und Fairnessgründen kann kein mitgebrachter Motor gebaut werden. Wegen des zeitlichen Ablaufs wird ein Smallframe Motor gebaut und auf die Unterschiede zu Largeframe Motoren eingegangen.

Kostet: EUR 249,-


Kundenmeinungen

  • Holger S.

    Ich möchte mich nun rückblickend erst recht nochmals bedanken für den ebenso angenehmen wie erhellenden Tag, den ich gestern bei und mit Euch verbringen durfte. Nicht nur, dass ich mich sehr über die freundliche Aufnahme, das gute Essen und insbesondere den hervorragenden Kaffee gefreut habe – solches bekommt man nicht immer und überall bei derartigen Unternehmungen -, sondern insbesondere habe ich mehr über die Vespen, deren Aufbau, Aufzucht und Pflege gelernt, als ich im Vorfeld zu hoffen gewagt hatte! Abermals vielen Dank dafür!

  • Marco S.

    Während des Workshops sowie ein paar Tage davor habe ich euch zu einem Problem, das ich mit meinem Roller habe angesprochen. Die Kleine sprang nicht mehr an. Gökhan hatte mir damals am Telefon ein paar Tipps gegeben, was möglicherweise die Ursache des Problems sein könnte.

    Es sind zwar mittlerweile einige Wochen seitdem vergangen, ich wollte trotzdem nochmal kurz Rückmeldung geben und mich für die Tipps bedanken. Ich konnte den Roller kurz nach dem Workshop alleine wieder zum Laufen bringen.

  • Jochen M.

    „Schön doof sind die!“ meinte meine Freundin, in der Regel unterwegs auf einer PX 200 GS, als ich ihr vom Workshop-Inhalt erzählt hatte. So viele Detail-Informationen, Tricks und Kniffe! Kurz: Mir hat es super gefallen, hab vieles gelernt, hab bestens gegessen und tatsächlich mal für ein paar Stunden meine Arbeit erfolgreich vergessen! 🙂 Und das kam in den letzten Wochen nur selten vor!

  • Peter H.

    Im letzten Februar habe ich den Motorkurs bei Euch gemacht. Und das mit großen Erfolg! Nach dem Kurs habe ich den Motor meiner PX komplett zerlegt und überholt. Ich brauchte nach dem Zusammenbau und der Montage nur einmal anzutreten und er lief! Grandios! Und das mit Eurer Hilfe!

  • Marc O.

    Wollte mich nochmals bedanken für den Workshop an dem ich Ende November 2017 dran teilgenommen habe. Die Schulung und die Verpflegung waren absolut hevorragend.