Vespa 125 VM1T in original Lack

Und wieder mal ein Prachtexemplar, bei welchem uns die Ehre zu Teil wurde die Restaurierung durchzuführen. Durchgehender 57jähriger Vorbesitz (davor unbekannt), komplett, Tachostand 50900 km.

Eine VM1T von 1953, nur echt mit 9 Trittleisten und Hinterraddämpfer und -feder getrennt. Das besondere bei dieser Vespa 125 VM1T: Es ist eine Schweizer Exportversion mit Integralbremse. An den Bremshebel für die Vorderradbremse ist ein zweiter Seilzug eingehängt, der mit dem Bremspedal für die Hinterradbremse verbunden ist. In wie fern das den Anforderungen an eine gleichmäßige Bremskraftverteilung gerecht wird, wissen nur die schweizer Behörden von 1950 und da es damals noch kein Email gab, können wir nicht nachfragen.

Aber am Ende zählt nicht das bremsen, sondern das fahren, und das macht auf so einem Schmuckstück natürlich besonders viel Spaß.

Lack musste neu und wurde wie auch die Grundierung vollständig original gehalten. Am Kotflügel mussten Ausbrüche mit Glasfaser instandgesetzt werden. Die verchromung der Teile wurde von einem Fachbetrieb für Galvanisierung vorgenommen.