Unsere schönsten Kolbenfresser – Top 3

Da wir unsere Tätigkeiten in der Werkstatt gerne (auch im Sinne der Kunden) mit dem Fotoapparat begleiten, sammelt sich im Laufe der Tage doch so einiges an Bildmaterial an. Heute präsentieren wir euch die Top 3 der schönsten Kolbenfresser, die bisher in unserer Werkstatt gelandet sind. Die Jury entschied einstimmig, ohne Dieter Bohlen.

Platz 3:

Kolbenfresser im Polini
The sun rises in the east - Leicht angefressener Polini

Mit Bravour auf dem dritten Platz gelandet, überzeugte Kandidat Polini 177 durch seine, in einer spontanen Drehbewegung während einer Nachmittagssession des Künstlers entstandene Farbpracht, welche durch seine warme Tönung einen wunderschönen Kontrast zu den kühlen Färbungen des Motorgehäuses und der Fahrzeugkarosserie bildet. Hier war eindeutig nicht die Tiefe des Kolbenfraß in der Absicht des Artisten.

Dennoch ist besonders die klare Unterbrechung des braungefärbten, sich im Schwung nach oben befindlichen Reliefs eine Abstrahierung der abrupten Disruption der künstlerischen Ausschweifung auf maintälerischem Asphalt und eine für den Betrachter rundum gelungene Komposition.

Platz 2:

Gebrochener DR 75ccm Kolben
Gebrochener DR 75ccm Kolben

Der zweite Sieger unseres diesjährigen Miss Kolbenfraß Wettbewerbs ist weniger ein gefressener, denn ein gebrochener Kolben – wenn Fifty-Fifty in die Hose geht. Hier hat jemand auf die Fertigkeiten eines Freundes bei der Montage eines neuen 75ccm Zylinders vertraut und leider wurde dieses blinde Vertrauen bestraft. Die 50er sollte ein wenig aufgerüstet werden und als der neue Zylinder verbaut war, wollte das gute Stück nicht anspringen. Die Ratlosigkeit brachte das Fahrzeug letzten Endes zu uns.

Und hier wiesen die ersten Tests keine fehlerhafte Zündung auf: Funken flogen und die Zündung war dermaßen exakt auf 19° Grad gestellt, das wir von Originalzustand ausgehen. Also mal kurz den Zylinderkopf abgeschraubt und da leuchtete uns schon die Wurzel allen Übels entgegen: Der Pfeil auf dem Kolben zeigte in die falsche Richtung. Ergo den gesamten Zylinder herunter genommen und da zeigte sich ein unglücklich drein blickender Kolben, dessen Kolbenringe sich auf Grund der falschen Montage am Auslasskanal aufgebrochen haben. Die Teile sind höchstwahrscheinlich in den Auspuff geflogen. Deshalb merken: Der Kolbenpfeil zeigt Richtung Auslass.

Platz 1:

Mehr Fraß geht kaum
200ccm Kolben einer Cosa 200 GS

Unbestrittener Sieger durch klare Punktsiege in den Kategorien „Vollgas“, „Autobahn“ und „Hinterrad blockieren“: Der 200ccm fassende, mit Nicasil beschichtete Aluminiumzylinder von Gilardoni aus einer COSA 200 GS. Hier wütete die brachiale thermische Gewalt unter Einwirkung des Ölpumpenausfalls bei hoher Drehzahl. Die plan geschliffenen Nuten der Kolbenringe sprechen eine deutliche Sprache.

Wo rohe Kräfte sinnlos walten…

Die Jury bedankt sich bei allen Kandidaten und freut sich nächstes Jahr auf eine weitere Folge von MSDK (Mainroller sucht den Kolbenfraß). Nicht.

 
 
 
%d Bloggern gefällt das: