Unser Senf – Die Winterreifenpflicht

Derzeit wird ja wieder viel über Winterreifenpflicht gesprochen, die letztes Jahr so Hals über Kopf auf die Zweiradgemeinde gesetzt wurde, und da wir oft gefragt werden, ob man den nun Winterreifen aufziehen muss, möchten wir mal kurz unsere persönliche Meinung zu Winterreifen auf Rollern in die Runde werfen.

Nehmen wir uns doch mal kurz den Wortlaut des §2 der STVO namens „Straßenbenutzung durch Fahrzeuge“ vor. Dort heisst es im Absatz 3:

Bei Glatteis, Schneeglätte, Schneematsch, Eis- oder Reifglätte darf ein Kraftfahrzeug nur mit Reifen gefahren werden, welche die in Anhang II Nummer 2.2 der Richtlinie 92/23/EWG des Rates vom 31. März 1992 über Reifen von Kraftfahrzeugen und Kraftfahrzeuganhängern und über ihre Montage (ABl. L 129 vom 14.5.1992, S. 95), die zuletzt durch die Richtlinie 2005/11/EG (ABl. L 46 vom 17.2.2005, S. 42) geändert worden ist, beschriebenen Eigenschaften erfüllen (M+S-Reifen).

Dies bedeutet, dass man nur bei den genannten Witterungen wie Glatteis, Schneematsch oder sonstigem Schietwetter also sein Fahrzeug mit Reifen, welche die in der EG-Richtlinie genannten Erfordernisse erfüllen, ausgerüstet haben muss. Die Frage sei erlaubt, wer sich bei solchen Straßenverhältnissen auf einem motorisierten Zweirad in den Berufsverkehr zwingt? Klar, der eine oder andere fährt täglich mit seiner Vespa zur Arbeit, selbst im dicksten Winter. Aber da treibt einen doch alleine der gesunde Menschenverstand auf die richtige Gummimischung und man muss nicht erst auf eine Gesetzesänderung reagieren. Mal abgesehen davon, dass die Straßen im Winter ordentlich gesalzen werden und dies in Verbindung mit Feuchtigkeit keiner Vespa eine Freude ist.

Wer aber auf seiner PX200 oder 50 Spezial oder welcher Vespa auch immer im Winter nur an den trockenen Tagen fährt, der kann auch seine normale Bereifung am Fahrzeug lassen, die kommen nämlich weiterhin mit dem Asphalt zurecht. Vorsichtig fahren gebietet sich schließlich auf jedem Zweirad, zu jeder Jahreszeit.

Ergo: Schönwetterfahrer lehnen sich entspannt zurück und die Hardcore-jeden-Tag-Salzrost-Fahrer haben doch sowieso schon immer einen zweiten Satz Reifen für die kalte Jahreszeit.

 
 
 
%d Bloggern gefällt das: